Alle Arten  |  Alle Artenvideos  |  Raupenbestimmung  |  Statistik  |  Einstellungen
         Suchen
   Copyright & Impressum  |  Über mich  |  Etwas Topographie  |  Gästebuch  |  E-Mail  |  Links                                              powerd by steinzauber-online.de
     Home  |  Insekten  |  Schmetterlinge  |  >Dickkopffalter< Homepage
weiterempfehlen
 
Seite
Bookmarken
 
Änderungsliste            

    Namensausgabe in: >Wissenschaftlich<   Deutsch
    Vorschaubilder:   ausblenden

 Rote Liste-Status:
 Rote Liste Status 3 im Bund
 Rote Liste Status 3 in RLP
 Rote Liste Status 1 in NRW
 Rote Liste Status 2 in HE
 Legende

 Diese Art nachgewiesen:
 In Deutschland: Ja
 Im Hohen Westerwald: Ja
 Gemarkung Westernohe: Ja
 Art-ID: 68
K&R: 06882
Carcharodus alceae
(ESPER, 1780)
Malven-Dickkopffalter

Kleiner Falter, der in Deutschland recht selten angetroffen wird, er ist vor allem im südlicheren Europ beheimatet. Ihn konnte ich 2011 erstmals bei uns im Garten sichten.

                                                                             Media-ID: 566
2006/07/15,  56479 Oberrod, Waldrand Südhang
Dieser Falter ist in kühleren Höhenlagen sehr selten anzutreffen, um so mehr erfreut war ich, dass ich ihn bei uns finden konnte.


 Media-ID: 567
2006/07/15,  56479 Oberrod, Waldrand Südhang
Die Falter fliegen vom Frühjahr bis in den Herbst in 2, gelegentlich auch 3 Generationen im Jahr.


 Media-ID: 568
2011/04/30,  55422 Bacharach, Weinberg
Hier die Unterseite des Falters, die mir in einem Weinberg bei Bacharach/Rhein gelang.


 Media-ID: 3335
2011/04/30,  55422 Bacharach, Weinberg
Die Oberseite des gleichen Exemplars. Der Falter wirkt schon ein wenig abgeflogen.


 Media-ID: 3421
2011/08/02,  56479 Westernohe, Wiesen
Hier ein Exemplar, dass ich auf unserer Gemeindefläche fotografieren konnte. Zusätzlich hatte ein anderer Falter unseren Garten besucht.


 Media-ID: 569
2006/06/24,  Valwig/Mosel, Apolloweg
Die Raupe von Carcharodus alceae konnte ich einen Monat zuvor an der Mosel beobachten. Sie frisst an Malvenarten und ist wegen der gelben Zeichnung hinter dem Kopf unverwechselbar.


Sie können nach mehreren Suchbegriffen oder Arten gleichzeitig suchen (Familien oder auch Artennamen).

Bei der Suche wird nach dem Suchbegriff in allen Datenbankfeldern gesucht. So läßt sich z.B. nicht nur nach wissenschaftlichen und deutschen Namen, sondern auch nach Fundorten, einem Datum (Format: 2008/07/16), Artenkennziffern nach Karsholt/Razowski oder dem EDV-Code bei Käfern suchen.
Mit diesen Knöpfen kann die Anzahl der Arten eingeschrängt werden, standardmäßig werden
alle in der Datenbank befindlichen Arten angezeigt. Sie haben folgende Möglichkeiten:

Im linken Bereich:
Keine Eingrenzung, alle Arten anzeigen - Standard, zeigt alle Arten der Datenbank an
Arten die im Bundesgebiet vorkommen - zeigt nur die Arten an, die auf dem Bundesgebiet vorkommen
Arten die im Westerwald vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die im Westerwald vorkommen
Arten die in Westernohe vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die in Westernohe vorkommen

Im rechten Bereich:
Alle Arten der Sammlung - keine Einschränkungen, es werden alle Arten unabhängig vom Status angezeigt
nur die mit Rote Liste-Status - es werden nur Arten angezeigt, die auf der Rote Liste stehen

Die linken und rechten Optionen können auch kombiniert werden.
IP=107.22.61.99
merken!
Besuch-Dat=2017-06-26 Ak-Dat=2017-06-26