Alle Arten  |  Alle Artenvideos  |  Raupenbestimmung  |  Statistik  |  Einstellungen
         Suchen
   Copyright & Impressum  |  Über mich  |  Etwas Topographie  |  Gästebuch  |  E-Mail  |  Links                                              powerd by steinzauber-online.de
     Home  |  Insekten  |  Schmetterlinge  |  >Schwärmer< Homepage
weiterempfehlen
 
Seite
Bookmarken
 
Änderungsliste            

    Namensausgabe in: >Wissenschaftlich<   Deutsch
    Vorschaubilder:   ausblenden

 Rote Liste-Status:
 z.Z. Nicht gefährdet im Bund
 z.Z. Nicht gefährdet in RLP
 z.Z. Nicht gefährdet in NRW
 z.Z. Nicht gefährdet in HE
 Legende

 Diese Art nachgewiesen:
 In Deutschland: Ja
 Im Hohen Westerwald: Ja
 Gemarkung Westernohe: Ja
 Art-ID: 87
K&R: 06862
Deilephila elpenor
(LINNAEUS, 1758)
Mittlerer Weinschwärmer

Eine recht häufige Schwärmerart, die in ganz Deutschland vorkommt.

                                                                             Media-ID: 706
2007/06/03,  56479 Westernohe, Heckengebiet am Licht
Mittlerer Schwärmer, der nicht selten ist.


 Media-ID: 708
2007/06/03,  56479 Westernohe, Heckengebiet am Licht
Hier die Unterseite des Falters.


 Media-ID: 707
2005/07/0,  56479 Westernohe, am Haus
Man findet ihm allerdings häufiger als Raupe.


 Media-ID: 709
2005/07/03,  56479 Westernohe, am Haus
Die Raupen findet man hauptsächlich an Weideröschen.


 Media-ID: 4356
2010/08/21,  56479 Westernohe, am Haus
Hier der Falter nachts im Flug vor einer Blüte stehend - das Foto ist leider etwas unscharf.


 Media-ID: 4357
2010/08/21,  56479 Westernohe, am Haus
Hier von der Seite. Die Falter schwirren stehend vor den Blüten und saugen am Nektar wie ein Kolibri - das Foto ist leider etwas unscharf.


 Media-ID: 4243
2016/09/02,  56479 Westernohe, am Gartenteich
Hier die Jungraupe der Art. Die Raupe auf dem Foto ist ca, 3cm lang.


 Media-ID: 2785
2009/07/31,  56479 Westernohe, Regenrückhaltebecken
Hier nun Fotos der Raupe des Mittleren Weinschwärmer. Es gibt verschiedene Farbvarianten der Raupe. Hier ist die Raupe in der braunen Färbung zu sehen.
Sie ähnelt der des Kleinen Weinschwärmers sehr. Eine Hilfe zur Unterscheidung der Raupen beider Arten finden Sie bei Klick auf den Link 'Zusatzinformationen'.


 Media-ID: 2786
2009/07/31,  56479 Westernohe, Regenrückhaltebecken
Hier nun die grüne Variante der Raupe. Von der Zeichnung her unterscheiden sich die Varianten kaum, es können aber noch Zwischenformen auftreten.


 Media-ID: 2113
2008/08/09,  oberhalb von Bonn
Hier ein Foto der Raupe von Christina Stange - das Foto zeigt einen Grau-Braunton.


 Media-ID: 2787
2009/08/02,  56479 Westernohe, Regenrückhaltebecken
Ein weiteres Exemplar - ein neuer Farbton.


 Media-ID: 2788
2009/08/02,  56479 Westernohe, Regenrückhaltebecken
Markant sind seitlich in Kopfnähe die Scheinaugen der Raupe. Hier ergreift jeder Fressfeind das Weite.


 Media-ID: 3132
2010/08/23,  56479 Westernohe
Bei genauer Betrachtungsweise, stellt die Unterscheidung der sich oberflächlich sehr ähnlichen Raupen vom Mittleren- und Kleinen Weinschwärmer kein Problem da.

Das linke Teil Foto zeigt die Raupe vom Mittleren Weinschwärmer (Deilephila elpenor), das rechte die Raupe vom Kleinen Weinschwärmer (Deilephila porcellus).

Auf diesem Foto betrachten wir die Augenzeichnung der beiden Arten.
Es ist zu erkennen, dass bei D. elpenor (links) die 'Pupille' außerhalb der Augenmitte liegt, bei D. porcellus (rechts) jedoch schaut das 'Auge' gerade aus.


 Media-ID: 3133
2010/08/23,  56479 Westernohe
Auf diesem Foto betrachten wir das hintere Ende der beiden Arten.
Wie man unschwer erkennen kann, trägt D. elpenor (links) wie viele andere Schwärmerraupen auch ein - wenn auch kleines - Horn auf dem letzten Segment. Bei D. porcellus (rechts) ist maximal eine winzige Spitze zu sehen oder das Horn fehlt gänzlich.


Sie können nach mehreren Suchbegriffen oder Arten gleichzeitig suchen (Familien oder auch Artennamen).

Bei der Suche wird nach dem Suchbegriff in allen Datenbankfeldern gesucht. So läßt sich z.B. nicht nur nach wissenschaftlichen und deutschen Namen, sondern auch nach Fundorten, einem Datum (Format: 2008/07/16), Artenkennziffern nach Karsholt/Razowski oder dem EDV-Code bei Käfern suchen.
Mit diesen Knöpfen kann die Anzahl der Arten eingeschrängt werden, standardmäßig werden
alle in der Datenbank befindlichen Arten angezeigt. Sie haben folgende Möglichkeiten:

Im linken Bereich:
Keine Eingrenzung, alle Arten anzeigen - Standard, zeigt alle Arten der Datenbank an
Arten die im Bundesgebiet vorkommen - zeigt nur die Arten an, die auf dem Bundesgebiet vorkommen
Arten die im Westerwald vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die im Westerwald vorkommen
Arten die in Westernohe vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die in Westernohe vorkommen

Im rechten Bereich:
Alle Arten der Sammlung - keine Einschränkungen, es werden alle Arten unabhängig vom Status angezeigt
nur die mit Rote Liste-Status - es werden nur Arten angezeigt, die auf der Rote Liste stehen

Die linken und rechten Optionen können auch kombiniert werden.
IP=54.166.168.243
merken!
Besuch-Dat=2017-08-22 Ak-Dat=2017-08-22