Alle Arten  |  Alle Artenvideos  |  Raupenbestimmung  |  Statistik  |  Einstellungen
         Suchen
   Copyright & Impressum  |  Über mich  |  Etwas Topographie  |  Gästebuch  |  E-Mail  |  Links                                              powerd by steinzauber-online.de
     Home  |  Insekten  |  Schmetterlinge  |  >Echte Motten< Homepage
weiterempfehlen
 
Seite
Bookmarken
 
Änderungsliste            

    Namensausgabe in: >Wissenschaftlich<   Deutsch
    Vorschaubilder:   ausblenden


Familie Tineidae (Echte Motten)
Unterfamilie Nemapogoninae
    
00623 Nemapogon granella (Kornmotte)

 Rote Liste-Status:
 z.Z. Nicht gefährdet im Bund
 z.Z. Nicht gefährdet in RLP
 z.Z. Nicht gefährdet in NRW
 z.Z. Nicht gefährdet in HE
 Legende

 Diese Art nachgewiesen:
 In Deutschland: Ja
 Im Hohen Westerwald: Ja
 Gemarkung Westernohe: Ja
 Art-ID: 605
K&R: 00623
Nemapogon granella
(LINNAEUS, 1758)
Kornmotte

Sehr kleine Schmetterlingsart, die durch Lebensmittel in Wohnungen eingeschleppt werden kann.

                                                                             Media-ID: 3034
2010/04/21,  56479 Westernohe, am Haus
Der Falter tritt in der Natur meist nur in Einzelexemplaren auf. Er besiedelt dort ein großes Spektrum an Baumpilzarten, hier besonders den Austernpilz an Ahorn, in den die Weibchen ihre Eier legen. Die Raupen schlüpfen dann in den Baumpilzen von denen sie sich bis zur Verpuppung ernähren.


 Media-ID: 3950
2011/04/29,  56479 Westernohe, an Hauswand
Nemapogon granella - auch Kornmotte genannt lebt darüber hinaus aber auch in Siedlungen und Wohnungen, wo sie ein typischer Vorratsschädling ist, der sich von Getreide, Sämereien, getrocknetem Obst und anderen pflanzlichen Produkten ernähren kann. Die Art findet sich oft als Mitbringsel aus Bioläden.
Unter natürlichen Bedingungen entwickeln sich nur 2 Generationen im Jahr, in Räumen, die im Winter geheizt werden, können die Tiere aber fast das ganze Jahr hindurch angetroffen werden.


Sie können nach mehreren Suchbegriffen oder Arten gleichzeitig suchen (Familien oder auch Artennamen).

Bei der Suche wird nach dem Suchbegriff in allen Datenbankfeldern gesucht. So läßt sich z.B. nicht nur nach wissenschaftlichen und deutschen Namen, sondern auch nach Fundorten, einem Datum (Format: 2008/07/16), Artenkennziffern nach Karsholt/Razowski oder dem EDV-Code bei Käfern suchen.
Mit diesen Knöpfen kann die Anzahl der Arten eingeschrängt werden, standardmäßig werden
alle in der Datenbank befindlichen Arten angezeigt. Sie haben folgende Möglichkeiten:

Im linken Bereich:
Keine Eingrenzung, alle Arten anzeigen - Standard, zeigt alle Arten der Datenbank an
Arten die im Bundesgebiet vorkommen - zeigt nur die Arten an, die auf dem Bundesgebiet vorkommen
Arten die im Westerwald vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die im Westerwald vorkommen
Arten die in Westernohe vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die in Westernohe vorkommen

Im rechten Bereich:
Alle Arten der Sammlung - keine Einschränkungen, es werden alle Arten unabhängig vom Status angezeigt
nur die mit Rote Liste-Status - es werden nur Arten angezeigt, die auf der Rote Liste stehen

Die linken und rechten Optionen können auch kombiniert werden.
IP=54.80.211.135
merken!
Besuch-Dat=2017-10-19 Ak-Dat=2017-10-19