Alle Arten  |  Alle Artenvideos  |  Raupenbestimmung  |  Statistik  |  Einstellungen
         Suchen
   Copyright & Impressum  |  Über mich  |  Etwas Topographie  |  Gästebuch  |  E-Mail  |  Links                                              powerd by steinzauber-online.de
     Home  |  Insekten  |  Käfer  |  >Bockkäfer< Homepage
weiterempfehlen
 
Seite
Bookmarken
 
Änderungsliste            

    Namensausgabe in: >Wissenschaftlich<   Deutsch
    Vorschaubilder:   ausblenden

 Rote Liste-Status:
 z.Z. Nicht gefährdet im Bund
 z.Z. Nicht gefährdet in RLP
 z.Z. Nicht gefährdet in NRW
 z.Z. Nicht gefährdet in HE
 Legende

 Diese Art nachgewiesen:
 In Deutschland: Ja
 Im Hohen Westerwald: Ja
 Gemarkung Westernohe: Ja
 Art-ID: 453
EDV-Code: 87-.011-.003-.
Rhagium mordax
(GEER, 1775)
Laubholz-Zangenbock

Dieser Bockkäfer kommt in ganz Europa vor und in allen Höhenlagen.

                                                                             Media-ID: 3036
2010/05/08,  56479 Westernohe, Buchenmischwald
Der ganze Körper ist auser einem schwarzen Fleck in der Mitte behaart.
Alle Teile sind schwarz-gelb marmoriert.
Dieses Exemplar habe ich auf unserem Gemeindegebiet fotografiert.


 Media-ID: 3037
2010/05/08,  56479 Westernohe, Buchenmischwald
Die Antennen sind recht kurz. An den Seiten des Halsschildes befinden sich je ein Höcker.


 Media-ID: 3038
2010/05/08,  56479 Westernohe, Buchenmischwald
Das Weibchen legt mehrere Eier an Laubbäumen ab, aus denen nach 14 Tagen die Larven schlüpfen. Sie leben zwischen Rinde und Holz.



 Media-ID: 2147
2005/05/01,  56108 Lahnstein, Ruppertsklamm
Im Herbst verpuppt sich die Larve. Der Käfer erscheint erst im Frühjahr. Entwicklung dauert 2 - 3 Jahre. Dieses Exemplar wurde bei Lahnstein fotografiert.


 Media-ID: 2148
2005/05/01,  56108 Lahnstein, Ruppertsklamm
Gleiches Exemplar wie zuvor.


Sie können nach mehreren Suchbegriffen oder Arten gleichzeitig suchen (Familien oder auch Artennamen).

Bei der Suche wird nach dem Suchbegriff in allen Datenbankfeldern gesucht. So läßt sich z.B. nicht nur nach wissenschaftlichen und deutschen Namen, sondern auch nach Fundorten, einem Datum (Format: 2008/07/16), Artenkennziffern nach Karsholt/Razowski oder dem EDV-Code bei Käfern suchen.
Mit diesen Knöpfen kann die Anzahl der Arten eingeschrängt werden, standardmäßig werden
alle in der Datenbank befindlichen Arten angezeigt. Sie haben folgende Möglichkeiten:

Im linken Bereich:
Keine Eingrenzung, alle Arten anzeigen - Standard, zeigt alle Arten der Datenbank an
Arten die im Bundesgebiet vorkommen - zeigt nur die Arten an, die auf dem Bundesgebiet vorkommen
Arten die im Westerwald vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die im Westerwald vorkommen
Arten die in Westernohe vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die in Westernohe vorkommen

Im rechten Bereich:
Alle Arten der Sammlung - keine Einschränkungen, es werden alle Arten unabhängig vom Status angezeigt
nur die mit Rote Liste-Status - es werden nur Arten angezeigt, die auf der Rote Liste stehen

Die linken und rechten Optionen können auch kombiniert werden.
IP=54.162.91.86
merken!
Besuch-Dat=2017-05-28 Ak-Dat=2017-05-28