Alle Arten  |  Alle Artenvideos  |  Raupenbestimmung  |  Statistik  |  Einstellungen
         Suchen
   Copyright & Impressum  |  Über mich  |  Etwas Topographie  |  Gästebuch  |  E-Mail  |  Links                                              powerd by steinzauber-online.de
     Home  |  Insekten  |  Libellen  |  >Schlanklibellen< Homepage
weiterempfehlen
 
Seite
Bookmarken
 
Änderungsliste            

    Namensausgabe in: >Wissenschaftlich<   Deutsch
    Vorschaubilder:   ausblenden

 Rote Liste-Status:
 z.Z. Nicht gefährdet im Bund
 z.Z. Nicht gefährdet in RLP
 z.Z. Nicht gefährdet in NRW
 z.Z. Nicht gefährdet in HE
 Legende

 Diese Art nachgewiesen:
 In Deutschland: Ja
 Im Hohen Westerwald: Ja
 Gemarkung Westernohe: Ja
 Art-ID: 601
Nr.: 029
Pyrrhosoma nymphula
(Sulzer, 1776)
Frühe Adonislibelle

Die sehr häufige Frühe Adonislibelle, sie ist leicht an ihrer roten Färbung zu erkennen.

                                                                             Media-ID: 2966
2011/06/06,  56479 Westernohe, eigener Gartenteich
Neben der Scharlachlibelle ist die Frühe Adonislibelle die einzige rot gefärbte Kleinlibelle. Sie unterscheidet sich von der äuserst seltenen und vom Aussterben bedrohten Scharlachlibelle durch die schwarz gefärbten Beine, bei der Scharlachlibelle sind sie rot gefärbt.


 Media-ID: 3364
2011/06/06,  56479 Westernohe, Gartenteich am Haus
Die Frühe Adonislibelle, Pyrrhosoma nymphula, fliegt bereits ab Ende April bis August und ist somit eine der frühesten Libellen.


 Media-ID: 2967
2009/06/01,  56479 Westernohe, eigener Gartenteich
Die Männchen und Weibchen sind gleich gefärbt. Zur Geschlechtertrennung dienen - neben dem Hinterleibsorgan - die Breite der Hinterleibsringe. Diese sind beim Männchen nur strichartig, während sie beim Weibchen etwas breiter sind.


 Media-ID: 2968
2009/06/01,  56479 Westernohe, eigener Gartenteich
Die Paarung findet nur bei sonnigem Wetter im späten Frühjahr und Frühsommer statt. Für die Eiablage werden alle Arten von schwimmenden, oder über die Wasseroberfläche ragenden Pflanzen angenommen, die einen Landeplatz bieten. Auf diesem und dem nächsten Foto ist das typische Libellenrad zu sehen.


 Media-ID: 2969
2009/06/01,  56479 Westernohe, eigener Gartenteich
Die Art fliegt von April bis August. Damit gehört sie - neben dem Plattbauch - zu den ersten Libellen die im Frühjahr gesichtet werden. Sie kommt am häufigsten an stehenden, moorigen Gewässern mit starkem Pflanzenwuchs vor, aber auch an langsam fließenden Bächen.


 Media-ID: 2970
2009/06/01,  56479 Westernohe, eigener Gartenteich
Die Larven überwintern im letzten Larvenstadium und die Libellen schlüpfen dann teilweise in großer Zahl im April und Mai des Folgejahres.


Sie können nach mehreren Suchbegriffen oder Arten gleichzeitig suchen (Familien oder auch Artennamen).

Bei der Suche wird nach dem Suchbegriff in allen Datenbankfeldern gesucht. So läßt sich z.B. nicht nur nach wissenschaftlichen und deutschen Namen, sondern auch nach Fundorten, einem Datum (Format: 2008/07/16), Artenkennziffern nach Karsholt/Razowski oder dem EDV-Code bei Käfern suchen.
Mit diesen Knöpfen kann die Anzahl der Arten eingeschrängt werden, standardmäßig werden
alle in der Datenbank befindlichen Arten angezeigt. Sie haben folgende Möglichkeiten:

Im linken Bereich:
Keine Eingrenzung, alle Arten anzeigen - Standard, zeigt alle Arten der Datenbank an
Arten die im Bundesgebiet vorkommen - zeigt nur die Arten an, die auf dem Bundesgebiet vorkommen
Arten die im Westerwald vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die im Westerwald vorkommen
Arten die in Westernohe vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die in Westernohe vorkommen

Im rechten Bereich:
Alle Arten der Sammlung - keine Einschränkungen, es werden alle Arten unabhängig vom Status angezeigt
nur die mit Rote Liste-Status - es werden nur Arten angezeigt, die auf der Rote Liste stehen

Die linken und rechten Optionen können auch kombiniert werden.
IP=54.162.3.15
merken!
Besuch-Dat=2017-08-21 Ak-Dat=2017-08-21