Alle Arten  |  Alle Artenvideos  |  Raupenbestimmung  |  Statistik  |  Einstellungen
         Suchen
   Copyright & Impressum  |  Über mich  |  Etwas Topographie  |  Gästebuch  |  E-Mail  |  Links                                              powerd by steinzauber-online.de
     Home  |  Insekten  |  Schmetterlinge  |  >Zahnspinner< Homepage
weiterempfehlen
 
Seite
Bookmarken
 
Änderungsliste            

    Namensausgabe in:   Wissenschaftlich   >Deutsch<
    Vorschaubilder:   ausblenden

 Rote Liste-Status:
 z.Z. Nicht gefährdet im Bund
 z.Z. Nicht gefährdet in RLP
 Rote Liste Vorwarnstufe in NRW
 z.Z. Nicht gefährdet in HE
 Legende

 Diese Art nachgewiesen:
 In Deutschland: Ja
 Im Hohen Westerwald: Ja
 Gemarkung Westernohe: Ja
 Art-ID: 303
K&R: 08698
Clostera curtula
(LINNAEUS, 1758)
Erpelschwanz-Rauhfußspinner

Ein kleiner Nachtfalter, der in manchen Gegenden selten ist.

                                                                             Media-ID: 1512
2007/04/10,  56479 Westernohe, Heckenbestand, am Licht
Die Fotos irritieren etwas, dieser schöne Falter ist recht klein, er hat nur 27 - 35 mm Flügelspannweite. Die Art steht im Bundesland Rheinlan Pfalz mir 4 und in Nordrhein-Westfahlen mit der Vorwarnstufe auf der Roten Liste.


 Media-ID: 1513
2007/04/10,  56479 Westernohe, Heckenbestand, am Licht
Hier die typische Haltung des Falters wie man ihn findet. Die Art bildet zwei Generationen pro Jahr. Die erste fliegt von April bis Juni, die zweite von Juli bis August.


 Media-ID: 1514
2007/04/10,  56479 Westernohe, Heckenbestand, am Licht
Der deutsche Name Erpelschwanz rührt von der Ruhestellung des Weibchens her, bei der dieses die Hinterleibsspitze hebt, so dass der Afterbusch über die Flügel herausragt. Siehe auch Foto oben in der typischen Ruhehaltung.


 Media-ID: 1515
2007/04/10,  56479 Westernohe, Heckenbestand, am Licht
Wenn man die Beine des Falters betrachtet, kann man den zweiten deutschen Namen ableiten "Rauhfußspinner".


 Media-ID: 1516
2007/04/10,  56479 Westernohe, Heckenbestand, am Licht
Die Puppe überwintert meist in Bodennähe der Futterpflanze Pappel, Espe oder Weide, zwischen zusammengesponnenen Blättern.


 Media-ID: 4234
2016/09/18,  56479 Westernohe, Waldrand auf Pappel
Hier die Raupe von Clostera curtula. Gefunden auf einer Pappel.


 Media-ID: 4235
2016/09/18,  56479 Westernohe, Waldrand auf Pappel
Zu sehen ist hier die erwachsene Raupe.


 Media-ID: 4236
2016/09/06,  56479 Westernohe, Waldrand auf Pappel
Eine Raupe in L3.


 Media-ID: 4237
2016/09/06,  56479 Westernohe, Waldrand auf Pappel
Eine Raupe in L3.


 Media-ID: 1517
2007/06/07,  57299 Burbach/Oberdresselndorf, Waldrand an Weide
Hier die Raupe im zweiten oder dritten Raupenstadium. Gefunden auf einer schmalblättrigen Weide.


 Media-ID: 1518
2007/06/07,  57299 Burbach/Oberdresselndorf, Waldrand an Weide
Die Raupe ist sehr variabel und kann eigentlich nur mit der von Clostera pigra verwechselt werden.


 Media-ID: 4238
2016/09/01,  56479 Westernohe, Waldrand auf Pappel
Die Ei-Raupe von Clostera curtula.


 Media-ID: 4252
2016/09/27,  56479 Westernohe, e.l.
Die Raupe verpuppt sich zwischen zusammengesponnen Blättern in einem lockeren Gespinst.


 Media-ID: 4253
2016/09/27,  56479 Westernohe, e.l.
Hier die vorsichtig freigelegt Puppe im Gespinst.


Sie können nach mehreren Suchbegriffen oder Arten gleichzeitig suchen (Familien oder auch Artennamen).

Bei der Suche wird nach dem Suchbegriff in allen Datenbankfeldern gesucht. So läßt sich z.B. nicht nur nach wissenschaftlichen und deutschen Namen, sondern auch nach Fundorten, einem Datum (Format: 2008/07/16), Artenkennziffern nach Karsholt/Razowski oder dem EDV-Code bei Käfern suchen.
Mit diesen Knöpfen kann die Anzahl der Arten eingeschrängt werden, standardmäßig werden
alle in der Datenbank befindlichen Arten angezeigt. Sie haben folgende Möglichkeiten:

Im linken Bereich:
Keine Eingrenzung, alle Arten anzeigen - Standard, zeigt alle Arten der Datenbank an
Arten die im Bundesgebiet vorkommen - zeigt nur die Arten an, die auf dem Bundesgebiet vorkommen
Arten die im Westerwald vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die im Westerwald vorkommen
Arten die in Westernohe vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die in Westernohe vorkommen

Im rechten Bereich:
Alle Arten der Sammlung - keine Einschränkungen, es werden alle Arten unabhängig vom Status angezeigt
nur die mit Rote Liste-Status - es werden nur Arten angezeigt, die auf der Rote Liste stehen

Die linken und rechten Optionen können auch kombiniert werden.
IP=54.161.73.123
merken!
Besuch-Dat=2017-10-17 Ak-Dat=2017-10-17