Alle Arten  |  Alle Artenvideos  |  Raupenbestimmung  |  Statistik  |  Einstellungen
         Suchen
   Copyright & Impressum  |  Über mich  |  Etwas Topographie  |  Gästebuch  |  E-Mail  |  Links                                              powerd by steinzauber-online.de
     Home  |  Insekten  |  Schmetterlinge  |  >Schwärmer< Homepage
weiterempfehlen
 
Seite
Bookmarken
 
Änderungsliste            

    Namensausgabe in:   Wissenschaftlich   >Deutsch<
    Vorschaubilder:   ausblenden

 Rote Liste-Status:
 z.Z. Nicht gefährdet im Bund
 z.Z. Nicht gefährdet in RLP
 z.Z. Nicht gefährdet in NRW
 z.Z. Nicht gefährdet in HE
 Legende

 Diese Art nachgewiesen:
 In Deutschland: Ja
 Im Hohen Westerwald: Ja
 Gemarkung Westernohe: Ja
 Art-ID: 77
K&R: 06819
Mimas tiliae
(LINNAEUS, 1758)
Lindenschwärmer

Großer Nachtfalter, dessen Häufigkeit schlecht einzuschätzen ist, da man sie selten zu Gesicht bekommt. Die Männchen haben unterschiedliche Farbtöne in der Grundfärbung.

                                                                             Media-ID: 604
2007/05/11,  57290 Neunkirchen, Ortsrandlage
Dieses Männchen kommt mit einen grünen Farbkleid daher.


 Media-ID: 605
2007/05/24,  56479 Westernohe, Am Haus
Hier eine weiter Farbvariante.


 Media-ID: 606
2007/04/25,  57290 Neunkirchen, Ortsrandlage
Dieses leider ein wenig mitgenommene Männchen zeigt sich in rötlicher Färbung.


 Media-ID: 607
2007/05/11,  57290 Neunkirchen, Ortsrandlage
Aufgrund der regelmäßigen Raupenfunde kann aber davon ausgegangen werden, dass der Falter nicht selten ist. Hier das Männchen in seiner typischen Sitzhaltung.


 Media-ID: 608
2007/04/25,  57290 Neunkirchen, Ortsrandlage
Hier die Unterseite des Männchens.


 Media-ID: 609
2006/05/17,  56479 Westernohe, Am Lindenstamm
Das Weibchen des Lindenschwärmers ist um einiges größer als das Männchen.


 Media-ID: 610
2006/05/17,  56479 Westernohe, Am Lindenstamm
Der Falter fliegt Ende Mai, in warmen Regionen hat er zwei Generationen.


 Media-ID: 611
2006/05/17,  56479 Westernohe, Am Lindenstamm
Hier ein leider schlechtes Foto der Unterseite. Die Raupen fressen vor allem Linde, aber auch Birke, Kirsche usw.. Die Verpuppung findet in unmittelbarer Stammnähe in den obersten Bodenschichten statt. Die Puppe überwintert.


 Media-ID: 612
2006/07/20,  56479 Westernohe, an Mauer unter Linde
Hier die Jungraupe des Lindenschwärmers. Sie ist so ca. 20mm lang und befindet sich wohl in der zweiten Häutung.


 Media-ID: 613
2006/07/20,  56479 Westernohe, an Mauer unter Linde
Die kleinen Kopfhörner sind bei Jungraupen mancher Schwärmerarten oft zu sehen und verwachsen sich aber später.


 Media-ID: 614
2006/07/29,  56479 Westernohe, e.l
Sie wächst sehr rasch heran. Hier in der dritten Häutung.


 Media-ID: 615
2006/07/29,  56479 Westernohe, e.l
Die roten Hörnchen sind in diesem Stadium noch vorhanden.


 Media-ID: 616
2006/08/07,  56479 Westernohe, e.l
Nach einer weiteren Häutung hat sich die Raupe zu einer grünblauen Farbvariante entwickelt.


 Media-ID: 617
2006/08/07,  56479 Westernohe, e.l
Wie auch den fertigen Falter, kann man die Raupe in verschiedene Farbvariationen finden.


 Media-ID: 618
2006/09/15,  56479 Westernohe, e.l
Die Art überwintert als Puppe.


 Media-ID: 619
2006/09/15,  56479 Westernohe, e.l
Sie graben sich unmittelbar am Stamm des Fraßbaums im Boden ein.


 Media-ID: 620
2006/09/15,  56479 Westernohe, e.l
Die Falter fliegen dann je nach Höhenlage so Anfang Mai bis Anfang Juli.


Sie können nach mehreren Suchbegriffen oder Arten gleichzeitig suchen (Familien oder auch Artennamen).

Bei der Suche wird nach dem Suchbegriff in allen Datenbankfeldern gesucht. So läßt sich z.B. nicht nur nach wissenschaftlichen und deutschen Namen, sondern auch nach Fundorten, einem Datum (Format: 2008/07/16), Artenkennziffern nach Karsholt/Razowski oder dem EDV-Code bei Käfern suchen.
Mit diesen Knöpfen kann die Anzahl der Arten eingeschrängt werden, standardmäßig werden
alle in der Datenbank befindlichen Arten angezeigt. Sie haben folgende Möglichkeiten:

Im linken Bereich:
Keine Eingrenzung, alle Arten anzeigen - Standard, zeigt alle Arten der Datenbank an
Arten die im Bundesgebiet vorkommen - zeigt nur die Arten an, die auf dem Bundesgebiet vorkommen
Arten die im Westerwald vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die im Westerwald vorkommen
Arten die in Westernohe vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die in Westernohe vorkommen

Im rechten Bereich:
Alle Arten der Sammlung - keine Einschränkungen, es werden alle Arten unabhängig vom Status angezeigt
nur die mit Rote Liste-Status - es werden nur Arten angezeigt, die auf der Rote Liste stehen

Die linken und rechten Optionen können auch kombiniert werden.
IP=54.80.52.59
merken!
Besuch-Dat=2017-06-24 Ak-Dat=2017-06-24