Alle Arten  |  Alle Artenvideos  |  Raupenbestimmung  |  Statistik  |  Einstellungen
         Suchen
   Copyright & Impressum  |  Über mich  |  Etwas Topographie  |  Gästebuch  |  E-Mail  |  Links                                              powerd by steinzauber-online.de
     Home  |  Insekten  |  Käfer  |  >Marienkäfer< Homepage
weiterempfehlen
 
Seite
Bookmarken
 
Änderungsliste            

    Namensausgabe in:   Wissenschaftlich   >Deutsch<
    Vorschaubilder:   ausblenden

 Rote Liste-Status:
 z.Z. Nicht gefährdet im Bund
 z.Z. Nicht gefährdet in RLP
 z.Z. Nicht gefährdet in NRW
 z.Z. Nicht gefährdet in HE
 Legende

 Diese Art nachgewiesen:
 In Deutschland: Ja
 Im Hohen Westerwald: Ja
 Gemarkung Westernohe: Ja
 Art-ID: 481
EDV-Code: 62-.032-.001-.
Propylea quatuordecimpunctata
(LINNAEUS, 1758)
Vierzehnpunktiger Marienkäfer / Schachbrett-Marienkäfer

Ein Käfer mit sehr großer Formenvielfalt, der in fast ganz Europa, vom Süden bis zum Polarkreis fast überall, besonders häufig aber auf Wiesen regelmäßig zu finden ist.

                                                                             Media-ID: 2224
2005/05/19,  56479 Westernohe, Wiese in Bachnähe
Der ca. 4 mm lange Käfer hat 4 bis 8 schwarze Flecken auf dem Halsschild. Sie gehen teilweise ineinander über. Die schwarzen Flecken
auf den gelben Flügeldecken, variieren in Form und Anzahl sehr.


 Media-ID: 2225
2005/05/19,  56479 Westernohe, Wiese in Bachnähe
Nach der Paarung im Frühjahr legen die Weibchen ihre Eier ab. Die erwachsenen Käfer überwintern in Schlupfwinkeln, z. B. im abgefallen Laub oder in alten Grasbüscheln. Innerhalb eines Jahres gibt es nur eine Generation.


 Media-ID: 2226
2004/05/05,  35799 Merenberg/Barig-Selbenhausen, Heckenweg
Hier ein recht dunkles Exemplar. Käfer und Larven ernähren sich von Blattläusen und zählen deshalb zu den wichtigsten Nützlingen. Bei Nahrungsüberschuß kann eine Larve pro Tag 20 Blattläuse fressen, ein erwachsener Käfer sogar 55 Blattläuse.


 Media-ID: 2232
2004/05/29,  56479 Westernohe, Waldlichtung
Hier bei der Paarung. Von dieser Art gibt es kaum zwei gleich aussehende Individuen. Die Larven und Imagines jagen verschiedene Blattlausarten.


Sie können nach mehreren Suchbegriffen oder Arten gleichzeitig suchen (Familien oder auch Artennamen).

Bei der Suche wird nach dem Suchbegriff in allen Datenbankfeldern gesucht. So läßt sich z.B. nicht nur nach wissenschaftlichen und deutschen Namen, sondern auch nach Fundorten, einem Datum (Format: 2008/07/16), Artenkennziffern nach Karsholt/Razowski oder dem EDV-Code bei Käfern suchen.
Mit diesen Knöpfen kann die Anzahl der Arten eingeschrängt werden, standardmäßig werden
alle in der Datenbank befindlichen Arten angezeigt. Sie haben folgende Möglichkeiten:

Im linken Bereich:
Keine Eingrenzung, alle Arten anzeigen - Standard, zeigt alle Arten der Datenbank an
Arten die im Bundesgebiet vorkommen - zeigt nur die Arten an, die auf dem Bundesgebiet vorkommen
Arten die im Westerwald vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die im Westerwald vorkommen
Arten die in Westernohe vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die in Westernohe vorkommen

Im rechten Bereich:
Alle Arten der Sammlung - keine Einschränkungen, es werden alle Arten unabhängig vom Status angezeigt
nur die mit Rote Liste-Status - es werden nur Arten angezeigt, die auf der Rote Liste stehen

Die linken und rechten Optionen können auch kombiniert werden.
IP=54.198.246.116
merken!
Besuch-Dat=2017-11-22 Ak-Dat=2017-11-22