Alle Arten  |  Alle Artenvideos  |  Raupenbestimmung  |  Statistik  |  Einstellungen
         Suchen
   Copyright & Impressum  |  Über mich  |  Etwas Topographie  |  Gästebuch  |  E-Mail  |  Links                                              powerd by steinzauber-online.de
     Home  |  Insekten  |  Käfer  |  >Speckkäfer< Homepage
weiterempfehlen
 
Seite
Bookmarken
 
Änderungsliste            

    Namensausgabe in:   Wissenschaftlich   >Deutsch<
    Vorschaubilder:   ausblenden


Familie Speckkäfer  (Dermestidae)
    
45-.001-.017-. Gemeiner Speckkäfer (Dermestes lardarius)

 Rote Liste-Status:
 z.Z. Nicht gefährdet im Bund
 z.Z. Nicht gefährdet in RLP
 z.Z. Nicht gefährdet in NRW
 z.Z. Nicht gefährdet in HE
 Legende

 Diese Art nachgewiesen:
 In Deutschland: Ja
 Im Hohen Westerwald: Ja
 Gemarkung Westernohe: Ja
 Art-ID: 703
EDV-Code: 45-.001-.017-.
Dermestes lardarius
(Linnaeus, 1758)
Gemeiner Speckkäfer

Gemeine Speckkäfer sind auf der ganzen Welt verbreitet und zählen zu den Kulturfolgern.

                                                                             Media-ID: 3881
2012/03/27,  56479 Westernohe, am Haus
Man findet sie von den Niederungen bis in hohe Lagen, die noch menschlich bewohnt werden. Sie bewohnen fast ausschließlich menschliche Siedlungen, dort vor allem Gebäude wie zum Beispiel Lagerhäuser. In der Natur kommen sie in Vogelnestern, Bienenstöcken und im Mulm von Laubbäumen vor.

Quelle: Wikipedia


 Media-ID: 3882
2012/03/27,  56479 Westernohe, am Haus
Die Käfer und Larven ernähren sich von verschiedensten organischen Stoffen, wie z.B. Wolle, Textilien, Vorräten, tierischen Überresten, usw. Sie machen sich innerhalb der Wohnung in erster Linie durch die entstehenden Schäden bemerkbar, da sie selbst eher im Verborgenen wirken. Die Larven sind in erster Linie für die Schäden verantwortlich. In zoologischen Sammlungen können sie ebenfalls Schäden verursachen. Sie eignen sich aber auch gut zur Präparation von Tierskeletten.
Die Larven häuten sich fünf mal, bevor sie sich meist im Holz verpuppen. Die Überwinterung findet als Larve statt.

Quelle: Wikipedia


Sie können nach mehreren Suchbegriffen oder Arten gleichzeitig suchen (Familien oder auch Artennamen).

Bei der Suche wird nach dem Suchbegriff in allen Datenbankfeldern gesucht. So läßt sich z.B. nicht nur nach wissenschaftlichen und deutschen Namen, sondern auch nach Fundorten, einem Datum (Format: 2008/07/16), Artenkennziffern nach Karsholt/Razowski oder dem EDV-Code bei Käfern suchen.
Mit diesen Knöpfen kann die Anzahl der Arten eingeschrängt werden, standardmäßig werden
alle in der Datenbank befindlichen Arten angezeigt. Sie haben folgende Möglichkeiten:

Im linken Bereich:
Keine Eingrenzung, alle Arten anzeigen - Standard, zeigt alle Arten der Datenbank an
Arten die im Bundesgebiet vorkommen - zeigt nur die Arten an, die auf dem Bundesgebiet vorkommen
Arten die im Westerwald vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die im Westerwald vorkommen
Arten die in Westernohe vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die in Westernohe vorkommen

Im rechten Bereich:
Alle Arten der Sammlung - keine Einschränkungen, es werden alle Arten unabhängig vom Status angezeigt
nur die mit Rote Liste-Status - es werden nur Arten angezeigt, die auf der Rote Liste stehen

Die linken und rechten Optionen können auch kombiniert werden.
IP=54.156.90.21
merken!
Besuch-Dat=2017-07-20 Ak-Dat=2017-07-20