Alle Arten  |  Alle Artenvideos  |  Raupenbestimmung  |  Statistik  |  Einstellungen
         Suchen
   Copyright & Impressum  |  Über mich  |  Etwas Topographie  |  Gästebuch  |  E-Mail  |  Links                                              powerd by steinzauber-online.de
     Home  |  Spinnentiere  |  Webspinnen  |  >Krabbenspinnen< Homepage
weiterempfehlen
 
Seite
Bookmarken
 
Änderungsliste            

    Namensausgabe in:   Wissenschaftlich   >Deutsch<
    Vorschaubilder:   ausblenden


Überfamilie Krabbenspinnen  (Thomisoidea)
Familie Thomisidae (Krabbenspinnen)
  Gattung Misumena
    
0001 Veränderlichen Krabbenspinne (Misumena vatia)
  Gattung Xysticus
    
0002 Buschkrabbenspinne (Xysticus cristatus)

 Rote Liste-Status:
 z.Z. Nicht gefährdet im Bund
 z.Z. Nicht gefährdet in RLP
 z.Z. Nicht gefährdet in NRW
 z.Z. Nicht gefährdet in HE
 Legende

 Diese Art nachgewiesen:
 In Deutschland: Ja
 Im Hohen Westerwald: Ja
 Gemarkung Westernohe: Ja
 Art-ID: 551
Nr.: 0001
Misumena vatia
(CLERCK, 1757)
Veränderlichen Krabbenspinne

Die veränderliche Krabbenspinne trifft man vorzugsweise in weiß, gelb oder grünlich gefärbten Varianten. Zu erkennen ist die Art an den zwei rötliche Seitenlinien auf dem Hinterleib.

                                                                             Media-ID: 2464
2006/07/24,  56479 Westernohe, Feuchtwiese
Die älteren Weibchen entwickeln die Fähigkeit ihre Farbe in kurzer Zeit ihrer Umgebung anzupassen und ist so für ihre Beute gut getarnt.


 Media-ID: 2465
2006/07/10,  56479 Westernohe, Feuchtwiese
Sie baut keine Netze sondern lauert auf Blüten auf die Beute, für die sie scheinbar unsichtbar ist. Das Männchen können die Farbe nicht wechsel und ist stets gelb gefärbt.


 Media-ID: 2466
2006/07/10,  56479 Westernohe, Feuchtwiese
Das Foto zeigt ein Jungweibchen, es kann die Farbe noch nicht wechseln und jagt versteckt z.B. unterhalb der Blüte. Später wird es sich der Blütenfarbe anpassen und nach oben wandern.


Sie können nach mehreren Suchbegriffen oder Arten gleichzeitig suchen (Familien oder auch Artennamen).

Bei der Suche wird nach dem Suchbegriff in allen Datenbankfeldern gesucht. So läßt sich z.B. nicht nur nach wissenschaftlichen und deutschen Namen, sondern auch nach Fundorten, einem Datum (Format: 2008/07/16), Artenkennziffern nach Karsholt/Razowski oder dem EDV-Code bei Käfern suchen.
Mit diesen Knöpfen kann die Anzahl der Arten eingeschrängt werden, standardmäßig werden
alle in der Datenbank befindlichen Arten angezeigt. Sie haben folgende Möglichkeiten:

Im linken Bereich:
Keine Eingrenzung, alle Arten anzeigen - Standard, zeigt alle Arten der Datenbank an
Arten die im Bundesgebiet vorkommen - zeigt nur die Arten an, die auf dem Bundesgebiet vorkommen
Arten die im Westerwald vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die im Westerwald vorkommen
Arten die in Westernohe vorkommen - begrenzt die Anzeige auf Arten, die in Westernohe vorkommen

Im rechten Bereich:
Alle Arten der Sammlung - keine Einschränkungen, es werden alle Arten unabhängig vom Status angezeigt
nur die mit Rote Liste-Status - es werden nur Arten angezeigt, die auf der Rote Liste stehen

Die linken und rechten Optionen können auch kombiniert werden.
IP=54.198.200.157
merken!
Besuch-Dat=2017-06-26 Ak-Dat=2017-06-26